Linux

Was ist Linux?

Linux (oder auch GNU/Linux) ist ein freies und plattformunabhängiges Mehrbenutzer-Betriebssystem für Computer, das Unix ähnlich ist. Der Name Linux ist dabei von einem seiner Bestandteile, dem Kernel, abgeleitet, dessen Entwicklung 1991 von Linus Torvalds begonnen wurde.

Das aus verschiedenen Teilen bestehende Betriebssystem wird heute von Software-Entwicklern auf der ganzen Welt weiter entwickelt, die an den verschiedenen Projekten mitarbeiten. Daran sind sowohl einzelne Personen als auch Stiftungen, grössere und kleinere Projekte, aber auch kommerzielle Unternehmen beteiligt. Im praktischen Einsatz werden meist sogenannte Linux-Distributionen genutzt, in denen verschiedene Software zu einem fertigen Paket zusammengestellt wird.

Die Einsatzbereiche von Linux variieren stark und umfassen unter anderem die Nutzung auf Desktop-Rechnern, auf Servern, Multimedia-Endgeräten und auf Supercomputern.

Quelle: Artikel Linux. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 10. Februar 2006, 05:29 UTC .

Das Linux-Angebot der Informatikdienste


Ferner UNIX Lehrtext, mit vi und emacs.