Konfiguration

DHCP

In den IP-Netzen der UZH ist DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol), die automatische IP-Konfigration für Clients, standardmässig nicht eingeschaltet. Es ist aber in den meisten Fällen auf Wunsch einer OE (organisatorischen Einheit) möglich, entweder den zentralen DHCP-Dienst der Informatikdienste zu nutzen oder als OE/Institut einen eigenen DHCP-Server zu betreiben. Die Informatikdienste empfehlen den Einsatz von DHCP für Clients, weil so allfällige Änderungen bei den IP-Adressen leicht bewerkstelligt werden können.

Ethernet

Informationen zur Konfiguration des Ethernet-Protokolls auf Switches und auf am NUZ angeschlossenen Computern

Pover over Ethernet

Informationen zu Pover over Ethernet (PoE)

VPN und Win XP Firewall

Erweiterung der Windows XP Firewall Konfiguration bei Verbindungsunterbrüchen vom VPN Tunnel an die UZH.