BPDU-Guard: Automatische Abschaltung eines UKV-Anschlusses

Automatische Abschaltung eines UKV-Anschlusses bedingt durch den BPDU-Guard-Mechanismus

Im Sinne einer stabilen Netzwerkinfrastruktur, wurde das Feature BPDU-Guard im NUZ implementiert: Das Feature verhindert einerseits ungewollte Spanningtree-Topology-Changes auf den NUZ-Accessswitches und andererseits werden Bridging-Loops sofort unterbrochen.

Der BPDU-Guard-Mechanismus: Empfängt der NUZ-Accessswitch ein BPDU-Frame auf einem Switchport, wird der Switchport vom Accessswitch automatisch disabled.

Switchports, welche aufgrund vom BPDU-Guard-Mechanismus disabled werden, werden nach fünf Minuten automatisch wieder enabled.

Mögliche Szenarien nachdem der Switchport nach fünf Minuten wieder enabled wird:

1. Sofern der Auslöser vom BPDU-Guard-Mechanismus in der Zwischenzeit beseitigt wurde (typischerweise handelt es sich beim Auslöser, um einen Client der BPDU's sendet oder um einen Bridging-Loop), steht der Switchport wieder zur Verfügung.

2. Der Auslöser vom BPDU-Guard-Mechanismus wurde nicht beseitigt: Der Switchport wird erneut disabled und erst nach weiteren fünf Minuten wieder aktiviert.

Siehe auch "Netzwerkbrücke" von Windows.