Installation neuer oder zusätzlicher drahtgebundener Anschlüsse

Die Installation neuer UKV-Anschlüsse in den Gebäuden der UZH muss als bauliche Massnahme in jedem Fall beim Bedarfsmanagement Infrastruktur der UZH beantragt werden. Dazu dient das Formular Eingangsfenster Bauliche Massnahmen.

Für einen reibungslosen Ablauf empfiehlt es sich, den Antrag genau zu dokumentieren: Gebäude, Raum, Position der gewünschten Anschlüsse in einen Ausschnitt des Gebäudegrundrissplans einzeichnen, Bezeichnungen (blaues Schild) der schon bestehenden nächsten Anschlussdosen angeben.

Pro Arbeitsplatz werden gesamthaft nicht mehr als zwei UKV-Anschlüsse installiert.

Nach Fertigstellung der Anschlüsse, d.h. erst wenn sie nummeriert sind (blaues Schild), kann und muss ihre Aufschaltung auf das gewünschte VLAN über das entsprechende Formular UKV-Anschluss-Mutation separat bestellt werden.