Kreditorenworkflow (KWF)

Mit dem Kreditorenworkflow (KWF) verfügt die Universität Zürich über einen elektronischen Rechnungsbearbeitungsprozess, der eine effiziente und qualitativ hochwertige Verarbeitung aller Lieferantenrechnungen ermöglicht.

Sämtliche Rechnungen werden zentral in der Kreditorenbuchhaltung eingescannt und anhand der Referenzangaben elektronisch zur materiellen und formellen Prüfung sowie zur finanziellen Freigabe weitergeleitet. Durch die klare Zuordnung der Verantwortung gelangen die Rechnungen sofort elektronisch zur richtigen Person. Die jeweiligen Bearbeiterinnen und Bearbeiter werden per E-Mail über neue zu bearbeitende Rechnungen informiert und erhalten den Link auf die Rechnung im UZH-Webportal Geschäftsapplikationen. So ermöglicht der Kreditorenworkflow die ortsunabhängige Bearbeitung der Rechnungen, z. B. von zu Hause oder einer Geschäftsreise. Nach allen erforderlichen Freigaben wird die Zahlung automatisch ausgelöst.

Für die berechtigten Personen ist jederzeit ersichtlich, wer welche Rechnungen wann und wie bearbeitet hat.