Informationen zum Drucken aus SAP

Mein Drucker fehlt in SAP

Damit Sie aus SAP drucken können, muss zuerst ein entsprechendes Profil für Ihren Drucker eingerichtet worden sein. Falls Sie noch keinen Drucker beantragt haben, folgen Sie dem Ablauf gemäss Grafik und eröffnen ein Ticket über das Webformular Antrag neuer SAP-Drucker / Druckerprobleme. Überprüfen Sie vorher, ob der Drucker eine gültige IP-Adresse hat und postscriptfähig ist.

Falls Sie bereits einen Drucker in SAP beantragt haben, fahren Sie bitte mit dem Abschnitt Ausdrucken aus SAP funktioniert nicht mehr weiter.

Bild in Originalgrösse

Ausdrucken aus SAP funktioniert nicht mehr

Bitte fordern Sie in jedem Fall Support an, indem Sie das Druckersupportformular ausfüllen.

Sie können in SAP auch auf Ihrem lokalen Drucker ausdrucken, indem Sie einen der folgenden Drucker auswählen

  • 000B (nur Windows)
  • 000D (Mac OS und Windows)
  • 000E (Mac OS und Windows)

Es kann sein, dass Ihre Auswertung in SAP im Hintergrund (z.B. beim Erstellen des Detailkontenblattes) abgehandelt wird. Sie können Ihren Druckauftrag dann über den Menüpunkt System > Dienste > Ausgabesteuerung auf den Drucker senden.

Achtung: diese Drucker sind in Citrix NICHT offiziell unterstützt.

Weiter können Sie in SAP «Mail» als Drucker wählen. Das Dokument wird Ihnen als PDF-Dokument auf die in Ihrem SAP-User-Account hinterlegte Email-Adresse gesandt. Dieses Dokument können Sie dann ausserhalb des SAP über Ihren lokalen Drucker ausdrucken.

Beachten Sie: Bis das Dokument per Email eintrifft, können bis zu zehn Minuten vergehen.

Die IP-Adresse meines Druckers hat geändert

Bitte füllen Sie das Druckersupportformular aus.

Mein Arbeitsplatz ist umgezogen / wird gezügelt

Bitte füllen Sie das Druckersupportformular aus.

Saplpd

Falls in der Druckerbeschreibung in SAP «saplpd» steht, muss dieses Programm laufen. Eine bequeme Lösung wäre, wenn Sie es in den Autostart legen würden. Ansonsten achten Sie darauf, dass Sie es starten, bevor Sie einen Druckauftrag abschicken.

Nicht unterstützte Drucker

  • Drucker mit passwortgeschützter Druckausgabe (z.B. Canon IR)
  • Drucker ohne Postscriptfähigkeit
  • GDI-Drucker (Graphics Device Interface), auch «host-based» genannt: Bei diesen Druckern wird das Druckwerk direkt vom Rechner gesteuert.
  • Canon mit Zusatzbezeichnung CARPS oder UFRII-LT (Druckersprache ist host-basiert)
  • Drucker mit Druckersprache HP PCL 3 GUI (Druckersprache ist host-basiert)