Schutzmassnahmen ZI

Als Betreiber von zentralen Servern und des Netzwerks hat die Zentrale Informatik Möglichkeiten, beim Schutz vor Hackerangriffen und Netzwerk-Missbrauch zu helfen. Die Abwehrpositionen sind die zentrale Mail-Infrastruktur, wo Spam zurückgewiesen und Viren entfernt werden, der Internet-Anschluss der Universität, wo der gesamte Verkehr von aussen nur für bezeichnete Ziele geöffnet ist, die Router des NUZ-Backbones, wo das Netzwerk von gefälschten Datenpaketen gesäubert wird, die Grenzen der Datacenters, wo die zentralen Server geschützt werden, sowie die DNS-Infrastruktur, wo die Vermittlung bei Botnets und Phishing verweigert wird.