FAQs IT-Sicherheit



Antivirus

F: Wie kann ich mich vor Viren schützen?

A: Die Universität stellt ihren Angehörigen die Antivirus Software via Campuslizenz gratis zur Verfügung oder empfiehlt frei erhältliche Antivirus-Software. Weitere Informationen finden Sie hier.

Virenverseuchte E-Mails

F: Bin ich an der UZH vor Viren geschützt, die per E-Mail kommen?

A: Ja, die Zentrale Informatik untersucht den E-Mail Verkehr in Ihrem Einflussbereich auf Computerviren und isolieren verseuchte E-Mails.

Um die Gefahr weiter zu reduzieren wird auch die Uebertragung von Mails mit EXE- und PIF- und DLL-Dateien, auch in gezippter Form.

Phishing mit E-Mails

F: Ich habe eine Mail von der Zentralen Informaitk erhalten, die nach Usernamen und Passwort fragt. Ist sie gefälscht?

A: Ja, mit Sicherheit. Die Zentrale Informatik fragt niemals in einer E-Mail nach einem Passwort. Die Absender-Angaben der E-Mail können leicht gefälscht werden und die E-Mail kann so aussehen, wie wenn sie von der Zentralen Informatik gekommen wäre. Die für eine Analyse der Herkunft nötige Information ist zwar in der E-Mail vorhanden, wird aber von den gängigen E-Mail-Programmen verborgen. Klicken Sie nicht auf in der E-Mail enthaltene URL-Links.

SPAM

F: Ich bekomme häufig SPAM Mails. Was kann ich dagegen tun?

A: Alle Informationen rund um das Thema SPAM finden Sie hier.

Verschlüsselung E-Mail Verkehr

F: Ist es möglich, E-Mails verschlüsselt zu verschicken?

A: Für den UZH-internen Mailverkehr empfehlen wir den Einsatz des Notes-internen Client-Zertifikats. Zu beachten ist aber, dass der Umgang mit diesen Schlüsseln etwas unterschiedlich ist: Das Notes-System besitzt den Entschlüsselungsschlüssel und verwendet ihn aufgrund des Notes-Passworts.

Gegen aussen möchten Sie die Art der Verschlüsselung zuerst mit Ihrem Gegenüber klären. Der Empfänger braucht den sogenannten öffentlichen Schlüssel des Senders.

Dies ist hier ausführlich beschrieben.

Zertifikate

F: Ich werde immer wieder aufgefordert, Zertifikate der Universität zu akzeptieren. Was bedeutet das?

A: Der Aufforderung, ein Zertifikat der Universität Zürich zu akzeptieren, sollten Sie immer nachkommen. Prüfen Sie aber zunächst kritisch, dass es von der Universität Zürich kommt. Wenn Sie das Zertifikat ablehnen, werden die entsprechenden Inhalte nicht in Ihrem Webbrowser dargestellt. Weitere Informationen zu Zertifikaten finden Sie hier.