Microsoftlizenzierung an der UZH

Zur Basislizenzierung von Microsoftprodukten hat sich die Universität Zürich mit einem "Enrollment for Education Solutions" (EES) dem Microsoft "Campus and School Agreement (CASA)" angeschlossen, das von Switch für alle Hochschulen abgeschlossen wurde. Bei diesem Lizenzmodell, das als "Campus" bezeichnet wird, handelt es sich um ein Mietmodell, bei welchem die Lizenzen für die gewünschten Produkte durch Zahlung des jeweiligen Mietpreises genutzt werden dürfen; die Nutzungsdauer beginnt jeweils Anfangs März und dauert bis Ende Februar des Folgejahres. Seit 2013 sind Windows-Upgrades, Office und einige weitere Produkte für alle Geräte im Eigentum der UZH flächendeckend und pauschal lizenziert. Die IT-Verantwortlichen der Institute haben zudem die Möglichkeit, weitere benötigte Produkte über den Campus-Vertrag zusätzlich zu beschaffen und während der Mietdauer auch neu publizierte Versionen einzusetzen.

Die UZH ist Mitglied des Lizenzprogramms "Microsoft Imagine", mit welchem Microsoft die Ausbildung von IT-Fachkräften fördert und dazu eine Vielzahl an Software wie z.B. Microsoft Visual Studio, Windows Server, SQL Server, XNA Game Studio und Expression Studio, Kinect SDK oder Azure Mobile SDK bereitstellt. Die bereitgestellte Software darf ausschliesslich für die Unterstützung von Ausbildung oder Lehrtätigkeit und nicht-kommerzieller Forschung verwendet werden und um Softwareprogramme für die diese Zwecke zu entwerfen, zu entwickeln, zu testen und vorzuführen. Eine produktive Nutzung für den Betrieb von Infrastruktur-Servern oder für allgemeine Aktivitäten wie Internet und Email-Zugriff wird explizit ausgeschlossen. Der Bezug dieser Lizenzen erfolgt via einen Webstore, der vom Microsoft Partner Kivuto für die UZH betrieben wird.

Seit Februar 2015 bietet Microsoft die kostenlose Nutzung von "MS Office 365 ProPlus" für Universitätsangehörige an. Nebst der angebotenen Office Software stellt Microsoft auch Speicherplatz in der Cloud (OneDrive) zur Verfügung, dieser darf jedoch nicht für geschäftliche Daten der UZH verwendet werden; die Nutzung von OneDrive ist ausschliesslich für private Daten zulässig.

Microsoft stellt den Studierenden der UZH zudem eine kostenlose Lizenz für  "Windows 10 Education" zur Nutzung auf privaten PCs während der Schul- und Studienzeit zur Verfügung, welche darüber hinaus auch nach dem Schul-/Studienabschluss benutzt werden darf. Der Bezug dieses sog. "Windows Student Use Benefits" erfolgt über denselben Webstore des Microsoft Partners Kivuto, der auch für den Bezug der Lizenzen zu "Microsoft Imagine" benutzt wird.

Mitarbeitende haben zudem die Möglichkeit "Microsoft Work-at-Home" Lizenzen für verschiedene Microsoft Produkte via den Anbieter Studyhouse / Softwareone zu beziehen.

Nachfolgend zusammengefasst die an der UZH bestehenden Microsoft Lizenzmodelle für die verschiedenen Zielgruppen. Wir unterscheiden die drei folgenden Zielgruppen:

Zielgruppe Microsoft Lizenzmodelle
Institute MS Campus, MS Imagine
Mitarbeitende MS Work-at-Home, MS Office 365 Pro Plus, MS Imagine
Studierende MS Windows 10 Education, MS Office 365 Pro Plus, MS Imagine