Das Projekt

Smartphones wie das iPhone haben es vorgemacht und gezeigt, wie Telekommunikation und Informationstechnologie ineinander verschmelzen können. Auch die Erwartungshaltung der UserInnen hat sich dahingehend verändert. Vor diesem Hintergrund und jenem der inzwischen hohen Kosten für den Betrieb der alten Telefonanlage hat die UZH im Rahmen des Projekts Ersatz Telefonie und NUZ“ für die rund 8000 MitarbeiterInnen eine Lösung gesucht.

Die MitarbeiterInnen erhalten nicht nur ein neues Telefon, sondern auch die Möglichkeit, den Anschluss via Webbrowser vom PC oder Smartphone aus zu steuern. E-Mail, Fax und Mailboxen werden in einem System vereint. Die Zusammenarbeit mit Unify stellt zudem sicher, dass es durch Synergien für die Universität zu nachhaltigen Kostenersparnissen kommt.

"Unified Communications-Lösungen bringen die bewährten Tools zur Kommunikation und Kollaboration vom Smartphone auf den Arbeitsplatz und bieten umgekehrt die Möglichkeit, alle diese Funktionalitäten auch von unterwegs mit dem Laptop oder einem Tablet einfach und sicher zu bedienen. Dem User wird die Möglichkeit geboten selber zu entscheiden wann, wo und wie er kommunizieren will.

Die Sprachtelefonie wird zur Applikation, die aufgrund des RealTime-Charakters aber besondere Herausforderungen zu überwinden hat.

Grundlage dieser Verschmelzung von Kommunikations sind serverbasierte Systeme.

Die zentralen Komponenten (Server etc.) des neuen Kommunikations-Systems wurden an zwei Standorten installiert um eine hohe Verfügbarkeit zu gewähren. Die UZH hat in den letzten drei Jahren bereits sehr gute Erfahrungen mit dem neuen System gesammelt. Telefonieren heute doch schon weit über 1000 User mit der neuen VoIP Technik.

Mit unserem Partner der Swisscom werden wir in den nächsten drei Jahren die gesamte UZH mit neuen Telefonen ausrüsten. Informationen auf der WebPage und Bedienungskurse ergänzen das Projekt.

Zentrale Informatik

Wir unterstützen Studierende, Institute und Zentrale Dienste mit einer zuverlässigen IT-Infrastruktur, modernen Dienstleistungen und zeitgemässen Anwendungen. Wir leiten und begleiten Informatik-Projekte, entwickeln Software, beraten und schulen unsere Kunden. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Ziele in Lehre und Forschung.

Zentrale Informatik

Projekte Infrastruktur

Die Universität Zürich bewirtschaftet rund 200 Gebäude, die grösstenteils dem Kanton gehören oder extern zu gemietet werden. Instandsetzungen, Umbau und Ausbau der Liegenschaften und deren Gebäudetechnik sowie Möblierungen und Beschriftungen werden bei der Abteilung Projekte Infrastruktur geplant und umgesetzt.

Neubauten und grössere Umbauten führt das Hochbauamt als Baufachorgan des Kantons Zürich durch: Die Abteilung Projekte Infrastruktur vertritt bei diesen Projekten die Interessen der Universität als Institution und die Interessen der zukünftigen Nutzer. Sie stellt den Einbezug der Anliegen der zukünftigen Betreiber in den Bauprojekten sicher.

Projekte Infrastruktur