UZH App

Hintergrund

2012 hat die Zentrale Informatik erstmals konzeptionell an einer App für die UZH gearbeitet. Daraus entstand 2013 ein erstes Konzept, welches als Vorlage für einen Antrag an die Universitätsleitung im Jahr 2015 diente. Im Januar 2016 entschied die Universitätsleitung, das Projekt "UZH App" zu bewilligen. Das Projektteam hat den Auftrag bekommen, den Umfang der UZH App auszuschreiben. Das Pflichtenheft für die Umsetzung des Projekts ist durch die Zentrale Informatik in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Digital Communications der Kommunikation erarbeitet und finalisiert worden. Der Submissions-Entscheid wurde durch die UL gefällt. Das Projekt wird mit der Ubique Innovation AG umgesetzt, einem jungen Unternehmen, das erfolgreich App Projekte mit der SBB und Meteo Schweiz umgesetzt hat. 

Elemente und Inhalt der App

Zielgruppe der App sind UZH-Angehörige, d.h. Studierende und Mitarbeitende. Diese können sich mit ihrer UZH-ID (Shortname) einloggen und erhalten so personalisierte Informationen. Sekundär richtet sich die UZH-App ebenfalls an die interessierte Öffentlichkeit, welche ohne Login Zugriff auf ausgewählte Informationen bekommt.

Der Umfang gemäss dem UL Antrag:

  • Persönlicher Stundenplan der gebuchten Vorlesungen
  • Persönliche gewählte öffentliche Vorlesungen oder Institutsseminare/Kolloquien (UZH-Agenda)
  • News aus der UZH, personalisierbar nach Fachgebieten (UZH News)
  • Telefonverzeichnis
  • Pläne
  • Mensa-Menüs
  • Ortsabhängie Service-Nummern/Informationen

Weitere Anforderungen

Screen Designs
Design aus Konzeptstudie 2013

Die UZH-APP soll folgende Anforderungen erfüllen

  • Modularer Inhaltsaufbau, d.h. neue, weitere Angebote können einfach in die UZH-App integriert werden. So kann relativ rasch eine erste Version der UZH-App erstellt werden, die später durch weitere Module erweitert werden kann.
  • Personalisierter Zugang: UZH-Angehörige identifizieren sich mit ihrem UZH-Shortname. UZH-Externe können sich auch personalisierte Informationen abspeichern (z.B. ausgewählte öffentliche Vorlesungen), erhalten aber keinen Zugang zu UZH-internen Informationen.
  • Benachrichtigung mittels Push-Nachrichten: z.B. für News, bei Ausfall von Vorlesungen etc.
  • UZH Corporate Design: Das Design muss dem Corporate Design der UZH entsprechen. Erste Anhaltspunkte gehen aus der Konzeptstudie hervor. Das Design wird überarbeitet und spezifisch für die Plattformen Android und iOS erstellt.

Projektteam

  • Andrea Grössbauer, Zentrale Informatik: Projektleiterin 
  • David Meier, Zentrale Informatik : Konzeption, IT
  • Roger Stupf, Abteilung Kommunikation: Konzeption, Kommunikation
  • Theo von Däniken, Abteilung Kommunikation: Schnittstellen Agenda/News, Kommunikation

Pressespiegel

Von dem Projekt wurde auf Grund der Ausschreibungsunterlagen in der NZZ berichtet:

https://www.nzz.ch/zuerich/aktuell/universitaet-zuerich-der-stundenplan-soll-auf-ein-app-ld.105679