Thunderbird

Spam-Mail in Ordner umleiten

Die Zentrale Informatik (ZI) setzt das Tool SpamAssassin ein. Damit wird jede Mail, bevor sie beim Benutzer ankommt, nach Spam kontrolliert und entsprechend markiert. In den vom Anwender persönlich veränderbaren Einstellungen existiert die Möglichkeit, als Spam identifizierte Mail gar nicht erst zum Nutzer durchzulassen, sondern sofort zu löschen. Dies ist sozusagen die einfachste Variante und benötigt keine Konfiguration von Thunderbird.

Wann sollen Einstellungen in Thunderbird vorgenommen werden?

Das direkte Löschen der als Spam markierten Mails durch SpamAssassin hat den Nachteil, dass der Benutzer keine Kontrolle mehr über die gelöschten Mails hat. SpamAssassin kann sich ja auch irren, oder jemand möchte eine gewisse Spam-Mail trotz allem lesen. In diesem Fall ist es sinnvoll, spam-markierte Mails automatisch in einen Beispielordner namens Junk zu speichern. Diesen Mailordner können Sie sporadisch öffnen und nach behaltbaren wichtigen und zu löschenden unwichtigen Mails überprüfen.

Vorgehen

Thunderbird ist für von SpamAssassin markierte Mail vorbereitet. Die Einstellungen sind leicht bewerkstelligbar:

   Menü "Extras" > Befehl "Junk-Filter-Einstellungen":
 

 

Wie oben abgebildet sind hier folgende drei Einstellungen zu tätigen:

  • Checkbox "Diesen Junk-Kopfzeilen vertrauen:" aktivieren.
  • "SpamAssassin" im PopUp-Menü rechts davon auswählen.
  • Option "'Junk'-Ordner in:" auswählen (hier wird die markierte Mail gespeichert)
     

Achtung:

Thunderbird hat eineen eigenen eingebauten Spamerkennungs-Mechanismus. Dieser muss nicht mehr eingeschaltet sein und kann über das Register "Lernfähiger Filter" deaktiviert werden.

Nach dem Abspeichern dieser Einstellungen wird jetzt jede von SpamAssassin markierte Mail in den Ordner "Junk" verschoben.